Die von uns gekauften Weine sind nur für unsere Schwestern und Brüder bestimmt. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Ausnahmen machen können!

Wir betreiben keinen Weinhandel!

.

.

.

Die vorhandenen Bestände und Preise

Die Weinpreise sind reine Selbstkostenpreise und beinhalten Preis ab Keller, Transport und Mehrwertsteuer.
Beim Crémant: Preis ab Keller, dt. Schaumweinsteuer, Transport und Mehrwertsteuer.
Aufgrund unserer Preisgestaltung müssen Probeflaschen bezahlt werden.
Es gilt die Reihenfolge der Bestellungseingänge.
Die Liste wird regelmäßig aktualisiert.

 

Bestellvorgang

  • Bestellung aufgeben bei Jürgen Keck (entweder unter 03371 371 oder per E-Mail unter info@parkhotel-trebbin.de. Abholtermin vereinbaren.
  • Selbstabholung im Parkhotel Trebbin, Parkstraße 5, 14959 Trebbin
  • Rechnungsstellung durch die Bruderschaft
  • Zeitnahe Überweisung des Rechnungsbetrages

 

Weinliste

Stand 23. Oktober 2017

ArtSorteJahrgangFlaschenPreis
MuscadetLe “L” d’or, P. Luneau2012488.70€
MuscadetLe “L” d’or, P. Luneau2013428.95€
MuscadetDomaine de Basse Ville, Bossart2014485,00€
MuscadetDomaine du Haut Bourg, Côtes de Grandlieu, Choblet2015905,00€
Crémant roséRosé brut, Château de L'Aulée1947.81€
Chinon roséRosé, Couly2014786.15€
Chinon roséRosé, Couly2016456.41€
Chinon rot BIOSoif de tendresse, Domaine le Noiré2016396.90€
Chinon rot BIOElégance, Domaine de Noiré2013528.45€
Chinon rotCuvée Symphonique, Paget2010127.02€
Chinon rotCuvée Ferdinand, Paget2011275.65€
Chinon rotCuvée Les Quinquenays, Paget2011787.45€
Chinon rotLe "V", Couly20111207.62€
Chinon rotLe “V”, halbe Flaschen, 0,375, Couly2009184.64€
Chinon rotLa Haute Olive, Couly2013248.45€
Chinon rotLa Haute Olive, Couly2014309.04€
Chinon rotSt. Louans Le Parc, Couly20131387.22€
Chinon rotCuvée Classique, Couly20151206.69€
Chinon rotDomaine des Falaises, Angelliaume2014606.43€
Chinon rotVielles Vignes (über 50 Jahre alte Weinstöcke) Angelliaume2012907.32€
Chinon rotTrois Terroirs, Angelliaume2014245.53€
Chinon rotLe Château, L'Aulée20141026.19€

.
Hier geht es zu

dem Vergleich „unserer“ Weinanbaugebiete

den Anbaugebieten

den Winzern, deren Wein wir im Keller haben